VW-NMC-(7)

VW-NMC-(10)Während hierzulande erst mit der Audi A3 Limousine und dem Mercedes CLA wieder ein wenig Bewegung in den Markt der kompakten Stufenheck-Limousinen kommt, erfreut sich die Karosserieform anderorts seit Jahren einer ungebrochen großen Beliebtheit. Gerade chinesischen Kunden kommt die Limousinen-Form schon aus reinen Prestige-Gründen sehr entgegen, was mit ein Grund dafür sein dürfte, das VW auf der Auto China in Peking ein Konzept für ein viertüriges Coupé, genannt NMC („New Midsize Coupé“), vorstellt.

VW-NMC-(8)

VW-NMC-(2)Das NMC erstreckt sich dabei über eine Länge von 4,60 Meter, ist somit kürzer als ein VW Jetta mit1,84 Meter Breite zugleich breiter als ein Passat. Einprägsame LED-Leuchten an Front und Heck sorgen auch im Dunkeln für einen hohen Wiedererkennungswert, während sich der Fahrer auf Sportsitzen mit roten Kontrastnähten und einer Bi-Colour-Lederaustattung entspannen kann. Bei der Gestaltung der Cockpit-Elemente bediente man sich im Konzernregal, was leider auch eine klare optische Abgrenzung zu den anderen VW Modellen zumindest im Innenraum unmöglich macht. Hier sollten die VW Designer vielleicht noch einmal ansetzten. Kein Nachbesserungsbedarf herrscht dagegen bei der Ausnutzung der Kofferraum-Kapazität, die 500 Liter sind bereits über dem Wettbewerbsdurchschnitt und lassen sich durch Umlegen der Rückbank noch erweitern. Angetrieben wird die Studie von dem 2,0-Liter-TSI aus dem Golf GTI, der das NMC mit 220 PS in 6,5 Sekunden auf Tempo 100 km/h und bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 244 km/h beschleunigen soll. Eine Bestätigung seitens VW bezüglich einer Serienfertigung steht zwar noch aus, dem boomenden Marktsegement geschuldet sollte es aber nur eine Frage der Zeit sein, bis das „New Midsize Coupé“ als preiswertere Alternative zum VW CC auf den Markt kommt.

Galerie: VW New Midsize Coupé

[Galerie nicht gefunden]