VW will mit dem neuen Golf Sportsvan ganz offensichtlich aus der Rentner-Ecke herauskommen. Wie würde denn aber ein solches Fahrzeug aussehen, wenn man das „Sports“ in den Vordergrund rücken und eine GTI-Version der neuen Familienkutsche auflegen würde?

Die gleiche Frage hat sich auch der selbsternannte „Automotive Manipulator“ Mr. Chin aus Singapur gestellt und dem Sportsvan per Photoshop-Kunst zu einem Auftreten verholfen, das veranschaulicht, wie ein Sportsvan GTI denn kommen könnte. Felgen vom GTI sowie die Frontschürze samt dem markanten rotem Streifen im Kühlergrill, dazu noch eine dezente Tieferlegung, und fertig ist das GTI-Conceptcar.

VW-Golf-Sportsvan-GTILeistungstechnisch würde sich der Neue natürlich auf dem Niveau seines „normalen“ GTI-Bruders bewegen. Das würde bedeuten, dass der bekannte Zweiliter-Turbomotor mit entweder 220 oder 230 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment im Sportsvan GTI für Vortrieb sorgen würde. Im Golf-GTI reicht das für 6,5 beziehungsweise 6,4 Sekunden von 0-100 und für 246 beziehungsweise für 250 km/h Endgeschwindigkeit. Auch das Sechsgang-DSG-Getriebe würde wahrscheinlich seinen Weg in den Sportsvan finden.

Fraglich ist natürlich, ob so eine Power-Familienkutsche ihre Käufer finden würde, oder ob der Sportsvan-GTI einfach doch ein zu großer Schritt wäre. Immerhin werden wohl auch weiterhin viele Rentner den praktischen Golf mit dem bequemen Einstieg und der höheren Sitzposition fahren.

Galerie: VW Golf Sportsvan 2013

VW Golf Sportsvan 2013 (1)VW Golf Sportsvan 2013 (4)VW Golf Sportsvan 2013 (3)VW Golf Sportsvan 2013 (5)VW Golf Sportsvan 2013VW Golf Sportsvan 2013 (6)VW Golf Sportsvan 2013 (2)VW Golf Sportsvan 2013 (7)VW Golf Sportsvan 2013 (8)VW Golf Sportsvan 2013 (9)VW Golf Sportsvan 2013 (10)VW Golf Sportsvan 2013 (11)