VW holt 2015 zu einem regelrechten Rundumschlag im familienfreundlichen Bereich seiner Produktpalette aus. Neben der umfangreichen Renovierung vom Caddy und der sanften Modifizierung des Sharan geht nun der Touran (letztes Facelift 2010) in eine ganz neue Runde.

VW Touran 2015 (3)

Und auch wenn es auf den ersten Blick abermals nach einem größeren Facelift des kleinen Sharan-Bruders aussieht, ist unter dem Blech (fast) alles neu: zudem wächst der Touran in seinen Abmessungen außen und innen: 4,53 Meter Länge (zuvor 4,40 Meter) sowie 2,79 Meter Radstand (zuvor 2,68 Meter) sollen vor allem den Passagieren zugute kommen. Ein Zuwachs ist insbesondere beim Kofferraumvolumen zu verzeichnen: Der neue Touran soll Platz für satte 1.040 Liter Gepäck bieten (dachhoch beladen), sofern standardmäßig fünf Sitze montiert sind. Mit zwei Sitzen zusätzlich reduziert sich das Volumen um 123 Liter. Wer alles auf maximalen Stauraum ausrichtet, erhält somit Werte zwischen 1.857 (Siebensitzer) bis 1.980 Liter.

VW Touran 2015

Dieses „Ausrichten“ soll in Zukunft noch leichter von der Hand gehen: Fold-Flat nennt sich das System, das mit nur wenigen Handgriffen einen ebenen Laderaum von der hintersten Sitzreihe bis hin zum vorderen Beifahrersitz ermöglichen soll. Und auch sonst geizt der neue Touran nicht mit praktischen Details: Die beiden Rücksitze der siebensitzigen Variante sind klappbar und sollen dank Easy-Entry für die mittlere Sitzreihe leichter zu erreichen sein. Diese besteht aus drei Einzelsitzen, die sowohl längs um 20 Zentimeter verschieb- als auch beheizbar (optional) sind. Eine separate Klimatisierung des Fondbereichs wird in Zukunft ebenfalls angeboten.

Auf der motorischen Seite geht es mit der nächsten Generation des Touran deutlich sparsamer voran, was nicht zuletzt an einer (trotz der größeren Außenabmessungen) Gewichtsersparnis von bis zu 62 Kilogramm liegen dürfte. Zu Beginn sind drei Benziner und drei Diesel im Programm. Die Einstiegsmotorisierung bei den Ottomotoren stellt der 1.2 TSI mit 110 PS, während die stärkeren Vierzylinder 150 respektive 180 PS leisten. Die Dieselmotoren bieten eine ähnliche Leistungsspanne von 110 über 150 bis 190 PS. Bis zu 19 Prozent weniger Verbrauch bei verbesserten Fahrleistungen verspricht Wolfsburg – alle Motoren sind kombiniert mit Start-Stopp-Automatik und dem Rekuperationsmodus, der im Schiebebetrieb und beim Bremsen entstehende Energie zurück in die Batterie speist.

VW Touran 2015 (5)

Selbstredend sind auch im neuen Touran sämtliche bekannte Assistenzsysteme serienmäßig oder optional erhältlich. Bemerkenswert sind die Multikollisionsbremse, der Parkassistent mit Rangierhilfe für Anhänger, Kollisionswarner inklusive City-Notbremse sowie Voll-LED-Scheinwerfer, die auch mit automatischer Fernlichtsteuerung und dynamischem Kurvenlicht kombinierbar sind. Für Unterhaltung und stressfreie Kopplung zur Außenwelt steht dem neuen Touran die neue Infotainmentgeneration MIB II zur Verfügung, die mit App Connect eine Darstellung von Smartphone-Applikationen auf dem Autodisplay möglich machen wird. Spaßige Spielerei ist die sogenannte Sprachverstärkung: Hier wird über Mikrofone im Frontbereich Gesprochenes per Lautsprecher an die hinteren Sitzreihen weitergegeben. Im Sinne von Eltern häufig quengelnder Kinder ist nur zu hoffen, dass das System nicht in umgekehrter Richtung funktioniert.

Der neue Touran startet im September dieses Jahres in den bekannten drei Ausstattungslinien Trendline, Comfortline und Highline. Zusätzlich ist das R-Line-Paket zu ordern, das für eine sportliche Optik sorgt. Den Preis nannte man in Wolfsburg noch nicht, aktuell kostet die Einstiegsvariante 22.825 Euro. In Genf wird die Serienversion zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Galerie